Landtag Mecklenburg-Vorpommern. Direkt zum Hauptinhalt dieser Seite.Zum Randinhalt dieser Seite.

zum Seitenanfang zum Seitenanfang

Video

Weiteres Video zum Tag der Menschen mit Behinderungen. Hier

Digitaler Tag der Menschen mit Behinderungen

Auf Beschluss des Landtages wird es am 28. Mai 2021 einen digitalen Tag der Menschen mit Behinderungen geben, ab 10:00 Uhr auf www.landtag-mv.de. Pandemie-bedingt kann dieser nicht so stattfinden, wie es ursprünglich gedacht war. Die vorgesehene Inklusionsmeile mit Ständen von Vereinen und Verbänden für Menschen mit Behinderungen ist abgesagt worden. Stattdessen wird es einen Film geben, in dem Menschen mit Behinderungen sich und ihre Tätigkeit vorstellen.

Der ursprünglich in Präsenz geplante Kongressteil wird in einem digitalen Format stattfinden. Zur inhaltlichen Vorbereitung haben in den letzten Monaten vier Arbeitsgruppen ihre Tätigkeit aufgenommen und regelmäßig getagt. Inhaltliche Schwerunkte sind dabei: Gesundheit, Barrierefreiheit, Bildung und politische Partizipation. In den Arbeitsgruppen ist jeweils ein Positionspapier mit konkreten Forderungen erarbeitet worden. Diese Papiere werden auf dem Tag der Menschen mit Behinderungen zu einem Leitantrag zusammengefasst und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Trotz der etwas widrigen Bedingungen hoffen die Teilnehmer darauf, dass die Belange von Menschen mit Behinderungen in der Öffentlichkeit und bei den Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft Gehör finden. „Der Tag der Menschen mit Behinderungen ist wichtig, weil er ein Schlaglicht auf die Lebenswirklichkeit der Betroffenen wirft. Gleichzeitig geht es darum, an diesem Tag zu zeigen, was wir in MV noch schaffen müssen, um eine inklusive Gesellschaft ohne Barrieren und Vorurteile zu ermöglichen.“, betont Landtagspräsidentin Birgit Hesse die Bedeutung der Initiative des Landtages. „Wir wollen Brücken bauen, hin zu einer selbstverständlichen Teilhabe in MV, für alle Menschen!“