Aktuelles

Heute: „Jugend im Landtag“ startet

Heute (16. April 2024) startet das traditionelle Jugendprojekt „Jugend im Landtag“. Die Kooperationsveranstaltung des Landtages Mecklenburg-Vorpommern und des Landesjugendringes steht dieses Jahr unter dem Motto „#jil2024 - Jugend rockt den Landtag!“. Das Jugendprojekt gibt Jugendlichen aus Mecklenburg-Vorpommern bis einschließlich Donnerstag (18. April 2024) die Gelegenheit, zusammen mit den Abgeordneten des Parlamentes an ihren Ideen für Mecklenburg-Vorpommern zu arbeiten und sich untereinander auszutauschen. Landtagspräsidentin Birgit Hesse wird die Veranstaltung im Plenarsaal des Schweriner Schlosses am heutigen Dienstag um 12.30 Uhr eröffnen.

Morgen: Öffentliche Sitzung des Petitionsausschusses

Die Mitglieder des Petitionsausschusses des Landtages Mecklenburg-Vorpommern beraten am morgigen Mittwoch (17. April 2024) in öffentlicher Sitzung zur geänderten Urlaubsregelung für Menschen mit Behinderungen, die in Tagesgruppen betreut werden. Geladen sind sowohl einzelne Petenten als auch Vertreterinnen und Vertreter des Sozialministeriums sowie des Kommunalen Sozialverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Die öffentliche Sitzung im Plenarsaal des Schweriner Schlosses beginnt um 9 Uhr. Interessierte erhalten bei Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses über das Stadtportal Zutritt zu den Besuchertribünen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, wird jedoch aufgrund begrenzter Platzkapazitäten empfohlen.
Hier gelangen Sie zur Tagesordnung der Sitzung.

Mittwoch: Öffentliche Anhörung des Sozialausschusses

Die Mitglieder des Sozialausschusses des Landtages Mecklenburg-Vorpommern hören am Mittwoch (17. April 2024) verschiedene Sachverständige zum Entwurf eines Gesundheitsforschungsstärkungsgesetzes Mecklenburg-Vorpommern an. Die öffentliche Sitzung im Plenarsaal des Schweriner Schlosses beginnt um 15:30 Uhr. Interessierte erhalten bei Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses über das Stadtportal Zutritt zu den Besuchertribünen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, wird jedoch aufgrund begrenzter Platzkapazitäten empfohlen.

Sie wollen wissen, wie Ihr Wahlkreis abgestimmt hat oder wie die Sitzverteilung im Parlament aussehen wird? Weitere Hochrechnungen und Prognosen bzw. Ergebnisse finden Sie hier.

Weitere Statistiken zur Landtagswahl 2021

März-Ausgabe der LANDTAGSNACHRICHTEN

Die März-Ausgabe der LandtagsNachrichten fasst die Aktuelle Stunde der Januar-Sitzung zum Thema „Vertrauen stärken – Zusammenhalt festigen – Demokratie verteidigen“ zusammen. Weitere Themen sind die Debatten zu einer Impfoffensive gegen Humane Papillomviren (HPV), einer Bezahlkarte für Asylsuchende sowie die Mehrwertsteuerabsenkung für Verpflegung in Kita, Schulen und Pflegeeinrichtungen.

Hier online lesen

Virtueller Rundgang durchs Schloss

Kommen Sie mit auf 360ᵒ-Tour, und erkunden Sie den Plenarsaal und das Schweriner Schloss.

dpa Nachrichten

08:15 Uhr

Deutschlandticket und ÖPNV-Ausbau: MV fordert Geld vom Bund

Schwerin (dpa/mv) -

Mecklenburg-Vorpommerns Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) hat den Bund aufgefordert, seine Finanzierungszusagen für das Deutschlandticket einzuhalten. «Wir hatten uns auf der letzten Verkehrsministerkonferenz auf eine hälftige Finanzierung von Bund und Ländern und auf die sogenannte Überjährigkeit verständigt», sagte Meyer auf Anfrage der Deutschen…

Lesen Sie hier einen Bericht.
06:43 Uhr

Tödlicher «Blue Punisher»: Prozess gegen mutmaßlichen Dealer

Neubrandenburg (dpa/mv) -

Der Drogentod einer 13-Jährigen in Mecklenburg-Vorpommern und die Krankenhausaufenthalte weiterer Mädchen nach dem Konsum sogenannter «Blue Punisher»-Ecstasy-Pillen haben in zurückliegenden Sommer für Entsetzen gesorgt.Nun steht ein 17 Jahre alter mutmaßlicher Drogendealer vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm nach früheren Angaben vor, dem Mädchen…

Lesen Sie hier einen Bericht.
05:50 Uhr

«Frottee-Zwerge»: Verlag löst Empörung mit DDR-Foto aus

Berlin (dpa) -

Der Berliner Eulenspiegel-Verlag hat mit einer seiner jüngsten Veröffentlichungen für Unmut gesorgt. Auf dem Titel des Bändchens «Wie wir lebten, wer wir waren. Geschichten aus der DDR» ist eine Kinderschar in einheitlich gestreiften Überwürfen zu sehen. Einige Buchhändler seien deswegen irritiert gewesen, berichtete Verleger Matthias Oehme der dpa in…

Lesen Sie hier einen Bericht.