Aktuelles

Donnerstag: Öffentliche Anhörung des Wirtschaftsausschusses

Die Mitglieder des Wirtschaftsausschusses des Landtages Mecklenburg-Vorpommern hören am Donnerstag (22. Februar 2024) verschiedene Sachverständige zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Landesplanungsgesetzes an. Die öffentliche Sitzung im Plenarsaal des Schweriner Schlosses beginnt voraussichtlich 15:30 Uhr im Anschluss an die 59. Sitzung des Wirtschaftsausschusses. Interessierte erhalten bei Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses über das Stadtportal Zutritt zum Tagungsort. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, wird jedoch aufgrund begrenzter Platzkapazitäten empfohlen.

Donnerstag: Öffentliche Anhörung des Bildungsausschusses

Die Mitglieder des Bildungsausschusses des Landtages Mecklenburg-Vorpommern hören am Donnerstag (22. Februar 2024) verschiedene Sachverständige zum Entwurf eines Vierten Gesetzes zur Änderung des Kindertagesförderungsgesetzes an. Die öffentliche Sitzung im Plenarsaal des Schweriner Schlosses beginnt um 9 Uhr. Interessierte erhalten bei Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses über das Stadtportal Zutritt zum Tagungsort. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, wird jedoch aufgrund begrenzter Platzkapazitäten empfohlen.

Mittwoch: Öffentliche Anhörung des Rechtsausschusses

Die Mitglieder des Rechtsausschusses des Landtages Mecklenburg-Vorpommern hören am Mittwoch (21. Februar 2024) verschiedene Sachverständige zum Entwurf eines Gesetzes über die Einrichtung interner Meldestellen für hinweisgebende Personen im kommunalen Bereich an. Die öffentliche Sitzung in der Hofdornitz des Schweriner Schlosses beginnt um 9 Uhr. Interessierte erhalten bei Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses über das Stadtportal Zutritt zum Tagungsort. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, wird jedoch aufgrund begrenzter Platzkapazitäten empfohlen.

Sie wollen wissen, wie Ihr Wahlkreis abgestimmt hat oder wie die Sitzverteilung im Parlament aussehen wird? Weitere Hochrechnungen und Prognosen bzw. Ergebnisse finden Sie hier.

Weitere Statistiken zur Landtagswahl 2021

Januar-Ausgabe der LANDTAGSNACHRICHTEN

Die Januar-Ausgabe der LandtagsNachrichten fasst die Aktuelle Stunde der Dezember-Sitzung zum Thema „Sofortiger Kurswechsel beim Bürgergeld – Fehlanreize vermeiden“ zusammen. Weitere Themen sind der Beschluss des Haushalts für die Jahre 2024 und 2025, die Krankenhausversorgung, die Aufarbeitung der Corona-Pandemie und die Beratung des Antrages der Volksinitiative „Betreuungsschlüssel für Kindertageseinrichtungen in M-V senken“. Zudem hat der neue Vorsitzende der Landespressekonferenz Mecklenburg-Vorpommern zum Heft einen Gastkommentar beigesteuert.

Hier online lesen

Virtueller Rundgang durchs Schloss

Kommen Sie mit auf 360ᵒ-Tour, und erkunden Sie den Plenarsaal und das Schweriner Schloss.

dpa Nachrichten

20.02.2024, 20:33 Uhr

600 Menschen bei Demonstration für Demokratie in Schwerin

Schwerin (dpa/mv) -

Die Reihe der Demonstrationen für eine wehrhafte Demokratie, für Toleranz und gegen Rechtsextremismus hat am Dienstagabend in Schwerin ihre Fortsetzung gefunden. Auf Transparenten und in Sprechchören bekannte sich die Teilnehmer zu einem friedlichen Miteinander und wandten sich gegen Hetze und Hass. Dem Aufruf des Bündnisses «Schwerin für alle» waren nach…

Lesen Sie hier einen Bericht.
20.02.2024, 19:33 Uhr

Verdi fordert schnellere Verbesserung der Kinderbetreuung

Schwerin (dpa/mv) -

Der Gewerkschaft Verdi, in der auch viele Erzieherinnen und Erzieher organisiert sind, geht die in Mecklenburg-Vorpommern geplante Absenkung der Betreuungsschlüssel in Kitas, Krippen und Horten zu langsam. Am Dienstag legte Verdi in Schwerin einen Plan zur stufenweisen Verbesserung der Kinderbetreuung vor. Demnach sollen bis 2029 in der Kita ein Betreuer auf…

Lesen Sie hier einen Bericht.
20.02.2024, 18:33 Uhr

Neues Sparkassengesetz soll Vorstandsgehälter offenlegen

Schwerin (dpa/mv) -

Wie für öffentlich-rechtliche Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern schon vorgeschrieben, sollen auch die Sparkassen im Land die Vergütung ihrer Vorstände offenlegen. Die Landesregierung beschloss dazu auf ihrer Kabinettssitzung am Dienstag in Schwerin eine Änderung des Sparkassengesetzes, das nun dem Landtag zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt wird.…

Lesen Sie hier einen Bericht.