Aktuelles

Morgen: Beginn der dreitägigen Beratungen des Landtages

Am morgigen Mittwoch (26. Januar 2022) treten die Abgeordneten zu den Plenarsitzungen des Landtages in dieser Woche zusammen. Die dreitägigen Beratungen im Plenarsaal des Schweriner Schlosses beginnen um 10 Uhr mit einer Regierungserklärung der Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern und können durchgehend über den Livestream auf der Internetseite des Landtages verfolgt werden. Die Tagesordnung weist insgesamt 28 Tagesordnungspunkte aus – darunter 17 Anträge der Fraktionen sowie zwei Gesetzentwürfe.

Den Zeitplan finden Sie hier.

Ökumenische Andacht vor Landtagssitzung

Die Tradition der ökumenischen Andachten in der Schlosskirche zu Beginn des ersten Sitzungstages einer Landtagswoche wird auch im neuen Jahr fortgesetzt. Am morgigen Mittwoch (26. Januar 2022) werden der Beauftragte der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland, Herr Kirchenrat Markus Wiechert, sowie der Leiter des Katholischen Büros Mecklenburg-Vorpommern, Herr Dr. Nagler, diese Andacht gemeinsam halten. Beginn: 8.00 Uhr

„Konferenz zur Zukunft Europas“

Am gestrigen Montag (24. Januar 2022) schaltete sich Landtagspräsidentin Birgit Hesse mit den Präsidentinnen und Präsidenten der deutschen und österreichischen Landesparlamente, des Südtiroler Landtages sowie des Deutschen Bundestages und des deutschen und österreichischen Bundesrates unter Beteiligung des Parlaments der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens zu einer digitalen Europakonferenz zusammen, um über die künftige Ausgestaltung europäischer Politik zu beraten. Unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sowie unter Einbeziehung der Landesparlamente sollen im Ergebnis der Beratungen Leitlinien für die Zukunft Europas entwickelt werden, die dann voraussichtlich im kommenden Frühjahr hier eingesehen werden können.

Die Europaerklärung finden Sie hier.

Sie wollen wissen, wie Ihr Wahlkreis abgestimmt hat oder wie die Sitzverteilung im Parlament aussehen wird? Weitere Hochrechnungen und Prognosen bzw. Ergebnisse finden Sie hier.

Weitere Statistiken zur Landtagswahl 2021

Dezember-Ausgabe der LANDTAGSNACHRICHTEN

Die Dezember-Ausgabe der LandtagsNachrichten dokumentiert die Wahl der Ministerpräsidentin und stellt das neue Kabinett sowie die neuen ständigen Ausschüsse des Landtages der 8. Wahlperiode vor. Zudem berichtet das Heft über die Dringlichkeitssitzung am 3. Dezember zum Thema „Aktuelle Lage ‚Corona-Virus‘“. 

Hier online lesen

Termine

Dezember 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Es gibt derzeit keine neuen Termine.


Alle Termine anzeigen

Virtueller Rundgang durchs Schloss

Kommen Sie mit auf 360ᵒ-Tour, und erkunden Sie den Plenarsaal und das Schweriner Schloss.

dpa Nachrichten

25.01.2022, 19:46 Uhr

Schwerverletzte nach Verkehrsunfall in der Nähe von Rügeband

Waren (dpa/mv) -

Nach einem Ausweichmanöver hat ein 18-Jähriger am Nachmittag auf der Kreisstraße 31 zwischen Rügeband und Klein Glevitz die Kontrolle über seinen Pickup verloren. Den Angaben zufolge hatte der junge Mann versucht, einem entgegenkommenden Auto auszuweichen, das zu weit in der Straßenmitte fuhr, wie das Polizeipräsidium in Neubrandenburg am Dienstagabend…

Lesen Sie hier einen Bericht.
25.01.2022, 19:24 Uhr

Vorpommern-Greifswald: Impfpflicht nicht durchsetzen

Greifswald (dpa) -

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald wird nach eigenen Angaben die für Mitte März geplante Impfpflicht für Mitarbeiter von Pflegeheimen und Krankenhäusern nicht durchsetzen. Man stelle fest, «dass mit den ganzen anderen coronabedingten Maßnahmen, die wir schon seit zwei Jahren tragen, das Gesundheitsamt und auch große Teile der Verwaltung völlig ausgelastet…

Lesen Sie hier einen Bericht.
25.01.2022, 18:57 Uhr

Frau mit gefälschten Corona-Impfdaten in Apotheke ertappt

Grimmen (dpa/mv) -

In einer Apotheke in Grimmen (Vorpommern-Rügen) ist eine Frau mit gefälschtem Impfausweis ertappt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, handelt es sich um eine 41-jährige aus der Stadt, die sich das Corona-Impfzertifikat digitalisieren lassen wollte. Einer Angestellten seien die Eintragungen im Impfausweis der Frau am Montag verdächtig vorgekommen…

Lesen Sie hier einen Bericht.