Landtag Mecklenburg-Vorpommern. Direkt zum Hauptinhalt dieser Seite.Zum Randinhalt dieser Seite.

zum Seitenanfang zum Seitenanfang
Zur Ticker Übersicht
29.06.2020, 19:52 Uhr

Sondermedienkompetenzpreis: Wismar, Proseken und Rostock

Schwerin (dpa/mv) - Mit der Sonderausgabe des diesjährigen Medienkompetenzpreises des Landes werden zwei Filmprojekte ausgezeichnet: Das Video-Projekt «Vergangenheit begreifen - Zukunft gestalten! Friedliche Revolution - 18.10.1989» der Medienwerkstatt Wismar und der Regionalen Schule Proseken (Landkreis Nordwestmecklenburg) sowie der Dokumentarfilm «Bei sich ankommen - eine Begegnung mit Irmgard Sinner» von Lilli Damrath und Charlotte Baack aus Rostock. Der mit 1500 Euro dotierte Sonderpreis der Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) gehe zu gleichen Teilen an die beiden Gewinner, teilte das MV-Filmbüro am Montag mit.

Schülerinnen und Schüler der Regionalen Schule Proseken haben mit der Medienwerkstatt Wismar einen Film über die erste Großveranstaltung des Neuen Forums für Wismar und Umgebung in der Dorfkirche Proseken produziert und dafür Zeitzeugen befragt. Lilli Damrath und Charlotte Baack sprachen mit der 92-jährigen Irmgard Sinner. Sie heiratete in den 1950er Jahren in eine Rostocker Goldschmiedefamilie ein. Ihr Ehemann betrieb über viele Jahre die Werkstatt und das Geschäft auf dem Rostocker Boulevard, bis sie beide in den 1980ern inhaftiert wurden.

Insgesamt seien acht Projekte in dieser Kategorie eingereicht worden, die das Motto «gemeinsam 30 - MV feiert!» hatten. Bei den drei anderen Kategorien «Freizeit und Teilhabe», «Schule und Bildung» und «Kindheit und Alter» sei das gleich hohe Preisgeld ebenfalls geteilt worden.