Landtag Mecklenburg-Vorpommern. Direkt zum Hauptinhalt dieser Seite.Zum Randinhalt dieser Seite.

zum Seitenanfang zum Seitenanfang
Zur Ticker Übersicht
21.11.2020, 11:08 Uhr

Großaufträge für Rostocker Sear-Gruppe

Rostock (dpa/mv) - Trotz Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wird die auf Energie- und Industrietechnik spezialisierte Rostocker Sear-Gruppe mit Rückenwind ins Jahr 2021 starten. Dank neuer Großaufträge gebe es ein Auftragsvolumen von mehr als 50 Millionen Euro, sagte Gesellschafter Mayk Wiese. So modernisiere das Unternehmen für Siemens Energy ein Umspannwerk in Karlsruhe, um die Übertragungsfähigkeit von Strom unter anderem aus erneuerbaren Energien in Nord-Süd-Richtung zu erhöhen. Im spanischen Cadiz werde eine Offshore-Konverterstation ausgerüstet, die nach der Fertigstellung für die Gleichstromübertragung von Windparks in der westlichen Nordsee zur Landstation nach Emden benötigt wird.

Die Sear-Gruppe beschäftige an vier Standorten in Deutschland rund 300 Mitarbeiter. Haupttätigkeitsfelder sind laut Wiese die Energieverteilung und -übertragung oder der Rückbau von Kernkraftwerken. Zu den Geschäftsfeldern gehöre auch die sogenannte «Smart Infrastucture». Dies bedeute die digitale Vernetzung von Energiesystemen, Industrien und Gebäuden. Um an diesem Bereich von weltweit wachsender Bedeutung partizipieren zu können, war Mitte des Jahres mit der ebenfalls auf Energieversorgung spezialisierte Emis-Gruppe in Lübbenau (Brandenburg) das Joint Ventures Essi (Emis Sear Smart Infrastructure GmbH) gegründet worden.