Landtag Mecklenburg-Vorpommern. Direkt zum Hauptinhalt dieser Seite.Zum Randinhalt dieser Seite.

zum Seitenanfang zum Seitenanfang
Zur Ticker Übersicht
13.01.2021, 16:45 Uhr

Neuer Geflügelpest-Ausbruch im Landkreis Rostock

Kobrow (dpa/mv) - In einem Legehennenbetrieb in Kobrow bei Laage (Landkreis Rostock) ist das Geflügelpestvirus H5N8 festgestellt worden. «Der Betrieb ist gesperrt, für den Umkreis von 3000 Metern werden ein Sperrbezirk und für den Umkreis von 10000 Metern ein Beobachtungsgebiet festgelegt», teilte das Agrarministerium am Mittwoch mit. In den nächsten Tagen müssten insgesamt 37 000 Legehennen aus zwei Stallgebäuden getötet werden. Der Betrieb sei ursprünglich eine Freilandhaltung.

Im Sperrbezirk und dem Beobachtungsgebiet liegen 362 gemeldete Geflügelhaltungen. Alle Bestände sind dem Veterinäramt unverzüglich zu melden. Sämtliches Geflügel müsse aufgestallt werden oder in gegen Wildvögel gesicherten und überdachten Anlagen zu halten.

«Wie wir erleben müssen, hatte sich das Geflügelpestgeschehen nur scheinbar beruhigt. Die Ruhe war trügerisch», sagte Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD). Er appellierte an professionelle Geflügelhalter und Hobbyhalter. «Bleiben Sie wachsam und vermeiden Sie alles, was einem Eintrag der Viren in Ihre Haltungen Vorschub leisten könnte.»