Landtag Mecklenburg-Vorpommern. Direkt zum Hauptinhalt dieser Seite.Zum Randinhalt dieser Seite.

zum Seitenanfang zum Seitenanfang
Zur Ticker Übersicht
23.02.2021, 18:16 Uhr

73 neue Infektionen in MV: Mehr als 700 Corona-Tote

Rostock (dpa/mv) - Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern hat am Montag erneut über dem Niveau von vor einer Woche gelegen. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock meldete 73 Neuinfektionen nach 56 am Montag vergangener Woche. An oder mit dem Virus gestorben sind 14 weitere Menschen, so dass sich die Gesamtzahl der Todesopfer seit Beginn der Pandemie im vergangenen Frühjahr auf 706 erhöhte. In Krankenhäusern werden demnach aktuell 293 Covid-Patienten behandelt, vier weniger als am Sonntag. Auf Intensivstationen liegen demnach 49 Patienten, einer mehr als am Vortag.

Die Sieben-Tage-Inzidenz - also die Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner binnen einer Woche - sank trotzdem leicht von 67,5 am Sonntag auf nunmehr 67,2. Am höchsten war sie im Kreis Vorpommern-Greifswald mit 163,8, am niedrigsten im Nachbarkreis Vorpommern-Rügen mit 21,4. Unter der Marke von 50 lagen außerdem die Stadt Rostock (27,2) und der Landkreis Rostock (39,9). Zwischen 50 und 100 betrug die Inzidenz in den Landkreisen Ludwigslust-Parchim (68,5), Nordwestmecklenburg (74,4), Mecklenburgische Seenplatte (62,8) und in der Stadt Schwerin 82,6).

Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen im Land liegt nun bei 23 508, als genesen gelten 20 628 Menschen.

© dpa-infocom, dpa:210223-99-562389/3