Landtag Mecklenburg-Vorpommern. Direkt zum Hauptinhalt dieser Seite.Zum Randinhalt dieser Seite.

zum Seitenanfang zum Seitenanfang
Zur Ticker Übersicht
14.05.2022, 14:01 Uhr

Tag der Städtebauförderung: Auftakt in Rostock

Zum Auftakt des bundesweiten Tages der Städtebauförderung hat Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) am Samstag ein Quartiersfest in Rostock besucht. Gemeinsam mit Christian Pegel (SPD), dem Bauminister Mecklenburg-Vorpommerns, und Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) nahm sie dort an der Einweihung eines neuen Bürgerparks im Stadtteil Toitenwinkel teil. Allein in Rostock hat der Bund nach Angaben des Bundesbauministeriums seit 1991 rund 125 Millionen Euro für die Städtebauförderung bereitgestellt. Besonders in Ostdeutschland hätten durch dieses Instrument viele historische Städte vor dem Verfall gerettet und Neubaugebiete aufgewertet werden können, sagte die Ministerin am Samstag.

Der bundesweite Tag der Städtebauförderung wird seit 2015 jedes Jahr als Gemeinschaftsinitiative des Bundesbauministeriums, der Länder, des Deutschen Städtetages und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes begangen. Nach Angaben des Ministeriums sind insgesamt 565 Städte und Gemeinden an dem Aktionstag beteiligt, der den Angaben zufolge zeigen soll, wie «mit Mitteln der Städtebauförderung und unter Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger attraktive Quartiere, Stadt- und Ortsteilzentren» entstehen.