Landtag Mecklenburg-Vorpommern. Direkt zum Hauptinhalt dieser Seite.Zum Randinhalt dieser Seite.

zum Seitenanfang zum Seitenanfang
Zur Ticker Übersicht
22.05.2022, 20:00 Uhr

In MV können ab Montag 9-Euro-Tickets gekauft werden

In Mecklenburg-Vorpommern beginnt an diesem Montag der Verkauf der 9-Euro-Tickets für den Öffentlichen Personennahverkehr. Die zwischen Bund und Ländern umstrittene Regelung war am Freitag im Bundesrat verabschiedet worden. Nach erstem Zögern hatte auch Mecklenburg-Vorpommern in der Länderversammlung zugestimmt. Der Nordosten hatte sein Abstimmungsverhalten bis zuletzt offengehalten. Die Landesregierung wollte so mehr Geld für den Öffentlichen Personennahverkehr herausschlagen. Das Ticket ist für die Monate Juni, Juli und August gültig.

Mit dem Monatsticket können die Fahrgäste ab nächstem Monat bundesweit im öffentlichen Nah- und Regionalverkehr umherfahren - in allen Städten und über alle Verbundgrenzen hinweg. Die Sondertickets sollen für Juni, Juli und August angeboten werden - für jeweils 9 Euro im Monat und damit viel günstiger als bei normalen Monatskarten.

Im Nordosten können nach Angaben von Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) auch alle Fährverbindungen des Öffentlichen Nahverkehrs mit dem Billigticket genutzt werden, das gelte beispielsweise für die Rostocker Fähren Hohe Düne-Warnemünde und Gehlsdorf-Kabutzenhof. Nicht erfasst sei jedoch die Fähre nach Hiddensee.

Das Neun-Euro-Ticket gilt auch für Fahrten mit Zügen, die mit Dampflokomotiven bespannt sind, wie die Rügensche Bäderbahn und die Mecklenburgische Bäderbahn Molli. Beide rechnen nach eigenen Angaben mit Kapazitätsproblemen in ihren besonderen Verkehrsmitteln.