Aktuelles

Tagesordnung und Zeitplan zur anstehenden Sitzungswoche des Landtages liegen vor

Die Tagesordnung und der Zeitplan zu den Plenarsitzungen des Landtages in der kommenden Woche liegen vor. Die insgesamt viertägigen Beratungen im Plenarsaal des Schweriner Schlosses beginnen am Dienstag (28. Juni 2022) um 14.30 Uhr. Die Tagesordnung weist insgesamt 40 Tagesordnungspunkte aus – darunter auch den Landeshaushalt 2022/2023, welchen die Abgeordneten am Donnerstag (30. Juni 2022) abschließend beraten werden. Das Sitzungsgeschehen kann durchgehend über den Livestream auf der Internetseite des Landtages verfolgt werden.
Hier gelangen Sie zur Tagesordnung.

Öffentliche Sitzung der Enquete-Kommission „Jung sein in Mecklenburg-Vorpommern“

Die Mitglieder der Enquete-Kommission „Jung sein in Mecklenburg-Vorpommern“ des Landtages Mecklenburg-Vorpommern treten am kommenden Freitag (24. Juni 2022) zu ihrer zweiten Sitzung zusammen. Die öffentliche Sitzung im Plenarsaal des Landtages beginnt um 11:00 Uhr. Interessierte erhalten bei Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses über das Stadtportal des Schweriner Schlosses Zutritt zu den Besuchertribünen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, wird jedoch aufgrund begrenzter Platzkapazitäten empfohlen.

"Tag der offenen Tür" im Landtag lockte rund 15.000 Besucher ins Schweriner Schloss

Rund 15.000 Besucherinnen und Besucher nutzten am vergangenen Sonntag (19. Juni 2022) die Gelegenheit, einen Blick hinter die Türen des Schweriner Schlosses zu werfen, die sonst üblicherweise verschlossen sind. Ein besonderes Highlight war auch in diesem Jahr der Plenarsaal als »Herzkammer der Demokratie« des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die Möglichkeit, einmal auf dem Platz einer Abgeordneten oder eines Abgeordneten zu sitzen und den modernen Saal ganz in Ruhe zu betrachten, ließ sich kaum jemand entgehen. Aber auch in den Fraktionen und im Innenhof herrschte reges Treiben – der Mix aus Information und Unterhaltung kam bei den Akteuren und Gästen gleichermaßen gut an.

Sie wollen wissen, wie Ihr Wahlkreis abgestimmt hat oder wie die Sitzverteilung im Parlament aussehen wird? Weitere Hochrechnungen und Prognosen bzw. Ergebnisse finden Sie hier.

Weitere Statistiken zur Landtagswahl 2021

Juni-Ausgabe der LANDTAGSNACHRICHTEN

Die Juni-Ausgabe der LandtagsNachrichten dokumentiert die Debatte „Klare Linie gegen Rechtsextremismus“ auf Antrag der Fraktionen SPD und DIE LINKE. Zudem berichtet das Heft über die Debatten zur Verzahnung von Wissenschaft und Gesellschaft sowie zur Ernährungssicherheit in Mecklenburg-Vorpommern. Ein Schwerpunkt der Ausgabe ist die Einbringung des Landeshaushalts für die Jahre 2022 und 2023.  

Hier online lesen

Virtueller Rundgang durchs Schloss

Kommen Sie mit auf 360ᵒ-Tour, und erkunden Sie den Plenarsaal und das Schweriner Schloss.

dpa Nachrichten

05:53 Uhr

Weniger Erdgas und Steuern, dafür LNG und Wasserstoff?

Lubmin (dpa/mv) -

Die gedrosselte Durchleitung von Gas durch die Ostsee-Pipeline Nord Stream 1 hat in der Anlandegemeinde bisher nicht zu Sparmaßnahmen wegen Steuerausfällen geführt. Man wolle die Lage noch weiter beobachten, sagte der Lubminer Bürgermeister, Axel Vogt (parteilos), der Deutschen Presse-Agentur. Würde die Drosselung länger anhalten oder noch verstärkt werden,…

Lesen Sie hier einen Bericht.
05:51 Uhr

Reetgedecktes Haus nach Blitzschlag abgebrannt

Born (dpa/mv) -

Bei einem Gewitter ist am Sonntag in Born auf dem Darß ein reetgedecktes Haus abgebrannt. Nach Angaben der Polizei wurde dabei niemand verletzt. Jedoch musste die Feuerwehr das Haus kontrolliert abbrennen lassen, wie eine Sprecherin sagte. Weitere Unwetterschäden meldeten die beiden Polizeipräsidien Rostock und Neubrandenburg nicht. Der Deutsche Wetterdienst…

Lesen Sie hier einen Bericht.
26.06.2022, 20:34 Uhr

Reetgedecktes Haus in Born auf Darß nach Blitzschlag abgebrannt

Born (dpa/mv) -

Bei einem Gewitter ist am Sonntag in Born auf dem Darß ein reetgedecktes Haus abgebrannt. Nach Angaben der Polizei wurde dabei niemand verletzt. Jedoch musste die Feuerwehr das Haus kontrolliert abbrennen lassen, wie eine Sprecherin sagte. Weitere Unwetterschäden meldeten die beiden Polizeipräsidien Rostock und Neubrandenburg nicht. Der Deutsche Wetterdienst…

Lesen Sie hier einen Bericht.