Landtag Mecklenburg-Vorpommern. Direkt zum Hauptinhalt dieser Seite.Zum Randinhalt dieser Seite.

zum Seitenanfang zum Seitenanfang

Öffentliche Anhörungen des Sozialausschusses

Die meisten Sitzungen des Sozialausschusses dienen dem internen Austausch oder der internen Information. Diese Sitzungen sind nicht öffentlich, um die Meinungsbildung oder auch die Kompromissfindung zu erleichtern.

In öffentlichen Anhörungen geben Dritte ihre Stellungnahmen ab, darunter sachverständige Personen oder Interessenvertreterinnen und -vertreter. Hier finden Sie die eingereichten schriftlichen Stellungnahmen ebenso wie das Protokoll der Anhörung und schließlich den für das Plenum verfassten Ausschussbericht über die Gesetzesberatungen.

Zu öffentlichen Anhörungen können Interessierte Zugang über das Hauptportal des Schweriner Schlosses erhalten. Bitte bringen Sie dazu einen Lichtbildausweis mit.

Anhörungen des Sozialausschusses in der 8. Wahlperiode

  • Antrag der Fraktion der FDP - Digitalisierung als Lebensretter auf dem Land - Ersthelfer schneller alarmieren (Drucksache 8/251)

Fragen und Sachverständigenkatalog (ADrs. 8/35)

 

Folgende Stellungnahmen sind eingegangen:

Eigenbetrieb Rettungsdienst LK VG (ADrs. 8/35-1)

Institut für Community Medicine (ADrs. 8/35-2)

Landesverband ärztlicher Leiter Rettungsdienst M-V (ADrs. 8/35-3)

BARMER M-V (ADrs. 8/35-4)

Krankenhausgesellschaft M-V e. V. (ADrs. 8/35-5

DRK Landesverband M-V e. V. (ADrs. 8/35-6)

Landkreistag M-V e. V. (ADrs. 8/35-7)

Universitätsmedizin Greifswald (ADrs. 8/35-8)

Verband der Ersatzkassen e. V. (ADrs. 8/35-9)

Telenotarztdienst Stadt Aachen (ADrs. 8/35-10

Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit (ADrs. 8/35-11

Städte- und Gemeindetag M-V e. V. (ADrs. 8/35-12)

Rettungsdienst Hanse- und Universitätsstadt Rostock (ADrs. 8/35-13)

Notärztlicher Dienst MV gGmbH (ADrs. 8/35-14)

 

Hier finden Sie das Protokoll der Anhörung sowie die Beschlussempfehlung (liegt noch nicht vor).

 

  • Gesetzentwurf der Landesregierung

    Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Pflegeberufereform 

    im Land Mecklenburg-Vorpommern (Drucksache 8/622)

 

Fragen- und Sachverständigenkatalog

 

Folgende Stellungnahmen sind eingegangen:

 

Krankenhausgesellschaft M-V e. V. (ADrs. 8/95)

Landesverband Geriatrie M-V (ADrs. 8/96)

Verband der Ersatzkassen (Landesvertretung M-V) (ADrs. 8/97)

Der PARITÄTISCHE Landesverband M-V (ADrs. 8/98)

Landkreistag M-V (ADrs. 8/99)

LIGA M-V (ADrs. 8/100)

 

 

 

 

Beratungen zum Doppelhaushalt 2022/2023

  • schriftliche Anhörung zum Thema Krankenhauszukunftsfonds

Fragen- und Sachverständigenkatalog

 

Hier finden Sie die Stellungnahmen zur schriftlichen Anhörung:

AOK Nordost (ADrs. 8/83)

Landkreistag M-V (ADrs. 8/87)

Städte- und Gemeindetag M-V (ADrs. 8/88)

Universitätsmedizin Greifswald (ADrs. 8/89)

Krankenhausgesellschaft M-V (ADrs. 8/90)

 

  • Anhörung zum Thema Sportförderung und Programm "MV kann schwimmen"

Fragen- und Sachverständigenkatalog

 

Folgende Stellungnahmen sind eingegangen:

Landessportbund M-V e. V. (ADrs. 8/67)

DRK Kreisverband Parchim e. V. (ADrs. 8/70)

 

  • Anhörung zum Thema Kinderklinik Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Fragen- und Sachverständigenkatalog

 

Folgende Stellungnahmen sind eingegangen:

Berufsverband Kinder- und Jugendärzte e. V. (ADrs. 8/68)

Christian Petersen (Universitätsmedizin Rostock) (ADrs. 8/71)

Prof. Bernd Krause (Universitätsmedizin Rostock) (ADrs. 8/72)

Prof. Dr. Manfred Ballmann (Universitätsmedizin Rostock) (ADrs. 8/73)

Prof. Dr. Astrid Bertsche (Universitätsmedizin Rostock) (ADrs. 8/74)

Steffen Vollrath (Klinikum Südstadt Rostock) (ADrs. 8/76)

 

  • Expertengespräch zum Thema Migration und Integration

Fragen- und Sachverständigenkatalog

 

Folgende Stellungnahmen sind eingegangen:

Flüchtlingsrat M-V e.V. (ADrs. 8/79)

Stephanie Nelles (Integrationsbeauftragte der Hanse- und Universitätsstadt Rostock) (ADrs. 8/75)

 

  • Expertengespräch zum Thema Selbsthilfe MV e.V.

Fragen- und Sachverständigenkatalog

 

Folgende Stellungnahmen sind eingegangen:

Selbsthilfe M-V e. V. (ADrs. 8/80)

Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle für Selbsthilfegruppen Schwerin (ADrs. 8/85)

 

  • Expertengespräch zum Thema Geriatrische Versorgung und Sozialpädiatrische Zentren in M-V

Fragen- und Sachverstängigenkatalog

 

Folgende Stellungnahmen sind eingegangen:

SPZ Schwerin (ADrs. 8/82)

Prof. Dr. Astrid Bertsche (Universitätsmedizin Rostock) (ADrs. 8/84)

Prof. Dr. Maik Gollasch (Universitätsmedizin Greifswald) (ADrs. 8/86)